A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mitgliederliste

too pretty to die
No Avatar Ich bin der Vampir mit dem geringsten Status im Hause Raith, vermutlich der mit dem geringsten Status in der kompletten Vampirgesellschaft. Wenn mein Vater jemanden beleidigen will, schickt er mich als seinen Vertreter. Das schwarze Schaf der weißen Familie. Derjenige, der das Geld ausgibt, nicht derjenige, der es verdient. Scheinbar ein reicher Dandy, der nichts aus seinem Leben macht, teure Autos fährt und nie gelernt hat, wie man hinter sich aufräumt. Doch das hat Gründe: Erstens hat mein Vater bisher sämtliche meiner wesentlich ambitionierteren Brüder getötet und zweitens bin ich insgeheim Vampir wider Willen. Mit Herz. Der einzige in meiner Sippe. Und diesen Umstand halte ich auch hübsch geheim. Nach außen hin gebe ich mich uninteressiert bis dandyhaft, oberflächlich, überheblich, aber immer humorvoll.
Team (Admin) • 1.509 Beiträge seit 31.10.2014, 23:02 • Letzter Besuch: Vor 6 Minuten
too pregnant to die
No Avatar Patrick Jones ist vor ein paar Jahren von einer Red Court Vampirin infiziert worden, nachdem sie ihn zwei Jahre lang als persönlichen Blutspender missbraucht hatte. Seither kämpft er an der Seite der Gemeinschaft von St. Giles gegen diese Blutsauger und seinen ständigen Blutdurst. Um jeglichem Blut zu entgehen, ernährt er sich streng vegetarisch und trägt Tätowierungen auf seinem gesamten Körper die ihm dabei helfen mit dem Verlangen nach Blut einigermaßen zurecht zu kommen.
Er arbeitet offiziell als Gärtner auf einem Friedhof in Chicago, seine wahre Berufung ist jedoch die Jagd auf Vampire. Durch das Blut der Vampirin ist er stärker, schneller und ausdauernder, was er durch ständiges Training noch weiter ausgebaut hat.
Spieler • 337 Beiträge seit 28.10.2016, 15:46 • Letzter Besuch: Vor 7 Minuten
too numb to die
No Avatar Natalia ist eine selbstbewusste Frau mit starkem Willen. Streitereien geht sie aus dem Weg, wobei sie durchaus dazu in der Lage ist, ihre Meinung zu vertreten. Natalia hält sie nicht viel von Intrigen und ist jemand, der handelt statt redet. Durch ihre stille und beobachtende Art kommt es vor, dass man sie unterschätzt.
Sie ist nicht wirklich ehrgeizig, dafür aber loyal und beschützend, vor allem, was ihre Geschwister angeht. Die Dunkelhaarige mag ihre Existenz als Vampir nicht. Körperliche Nähe ist ihr unangenehm, was ihr natürlich nicht entgegenkommt. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, weswegen sie ihre vampirischen Fähigkeiten eher selten benutzt.
Spieler • 489 Beiträge seit 19.11.2016, 14:19 • Letzter Besuch: Vor 30 Minuten
too cold to die
No Avatar Mab ist die Winter Queen, Tochter von Mother Winter, und Mutter von Lady Meave. Sie ist eine der mächtigsten Feen, einzig Titania ist ihr unter den Faye ebenbürtig. Ihr Titel ist Königin der Luft und der Dunkelheit. Sie umfasst die Aspekte Tod und Vergehen, Kälte und Winter. Ihre wahre Gestalt ist zu gleichen Teilen schön als auch erschreckend und sterbliche Augen können sie nicht betrachten ohne dass der schwache Geist daran zerbricht. Ihre Stimme bringt Schmerzen und Wahnsinn. Auch in ihrer menschlichen Form ist ein schwacher Abglanz davon noch wahrzunehmen. Mab ist rücksichtslos und entschlossen. Ihr Hauptinteresse ist das Wahren des Gleichgewichts und selten hat man davon gehört, dass sie Mitleid gezeigt hätte.
Team (Admin) • 189 Beiträge seit 17.10.2016, 17:21 • Letzter Besuch: Vor 39 Minuten
too courageous to die
No Avatar Der talentierte Magier Carlos Ramírez strebt eine Karriere bei den Wardens an. Mit einer besonderen Gabe für Illusionsmagie und einem guten Gespür für Taktik und Gefechte stehen seine Chancen nicht schlecht irgendwann befördert zu werden. Er ist ein selbstbewusster junger Mann, der seine Meinung meist ohne zu zögern kundtut. Dass er insgeheim Harry Dresden bewundert, hält er genauso geheim wie dass es bei ihm und Frauen über das Flirten noch nicht hinausgegangen ist – und das, obwohl er allgemein als Frauenschwarm gilt und vor allem junge Magier in ihm ein Vorbild sehen.
Spieler • 814 Beiträge seit 05.12.2016, 15:53 • Letzter Besuch: Vor 53 Minuten
too sceptical to die
No Avatar Tabby ist mit 16 Jahren aus dem Waisenhaus ausgerissen und lebt seitdem auf der Straße. Dort hat sie sich gut eingelebt und schon einige Kontakte geknüpft - nicht nur zu den normalen Bewohner Chicagos sondern auch zu den Übernatürlichen. Tabby ist eine unausgebildete Magierin, die manche ihrer Skills instinktiv anwenden kann aber auch nicht mehr. Ihr volles Potential hat sie noch nicht einmal angekratzt. Auf der Straße arbeitet sie für Geld und Essen als Einbrecherin oder auch Diebin, um zu überleben. Sie kann sich fast unsichtbar machen - nicht durch durch Magie. Sie taucht auf, wenn sie es will und verschwindet genauso lautlos wieder, wenn sie genug hat. Ein wenig erinnert sie immer an eine Katze - nicht nur wegen ihrer Neugier und Geschicklichkeit. Tabby ist eigenwillig und läßt sich nichts sagen.
Team (Admin) • 17 Beiträge seit 27.08.2017, 14:05 • Letzter Besuch: Vor 59 Minuten
too selfish to die
No Avatar Lord Benjamin Raith – wer ihn Benjamin nennt, lebt übrigens nicht mehr lange – ist mit 241 Jahren in der Blüte seines Vampirlebens angekommen. Rücksichtslos geht der White Court Vampir über Leichen, seien es fremde Menschen oder seine eigenen Kinder, und führt das Haus Raith mit harter Hand. Seine Schönheit ist betörend und täuscht über absolute Kaltherzigkeit hinweg. Mit der magisch begabten Magaret LeFay hat er sich jedoch eine zu mächtige Feindin geschaffen und selbst über ihren Tod hinaus vermiest sie ihm nun das Dasein. Aufgrund ihres Fluchs kann er keine Lebensenergie aufnehmen, was ihn schwächt und für erhebliche Entzugserscheinungen sorgt.
Spieler • 225 Beiträge seit 26.10.2016, 18:58 • Letzter Besuch: Vor 2 Stunden
too fierce to die
No Avatar Als Mensch hat man es in übernatürlichen Kreisen nicht leicht - und als kleingewachsene Frau erst recht nicht. Aber wer Murphy deshalb unterschätzt ist selbst schuld. Sie ist die Leiterin der Special Investigations Unit des CPD und obgleich es doch eine Strafversetzung war, die ihr diesen Posten einbrachte, lässt sie sich dadurch nicht unterkriegen – nicht umsonst hat sie diesen Posten länger inne als all ihre Vorgänger.
Auch wenn sie gegen magisches Gesindel mit ihren irdischen Mitteln nicht viel ausrichten kann würde sie nie aufgeben und versucht stets ihr Bestes. Es ist nicht unüblich für Karrin Murphy, dass sie das Wohl anderer über ihr eigenes stellt und so stürzt sie sich ins Getümmel und folgt ihrem Eid, die Bürger Chicagos zu schützen.
Spieler • 329 Beiträge seit 23.11.2016, 14:12 • Letzter Besuch: Vor 3 Stunden
too mean to die
No Avatar Ein Schläger und Krimineller, der erst zuschlägt und dann Fragen stellt, so würden die meisten ihn beschreiben und damit nahe an der Wahrheit liegen. Connor dealt, und ist ansonsten ebenso oft in unbegründete Schlägereien wie semiprofessionelle und ziemlich illegale Hinterhofkämpfe verwickelt. Was weniger wissen, dass dahinter ein Vampir des Red Courts steckt. Ein ziemlich gefährlicher und gnandenloser Mörder und Attentäter im Dienste Biancas, ihre Stahlfaust wenn die Seidenhandschuhe versagen. Der Vampir ist jung und damit sicher nicht der mächtigste seiner Art, doch er macht das was ihm darin fehlt durch Gerissenheit und rücksichtslose Brutalität wett und es gibt einige die nicht mehr bezeugen können, dass es unklug ist sich mit Connor anzulegen
Team (Admin) • 103 Beiträge seit 22.01.2017, 23:41 • Letzter Besuch: Vor 7 Stunden
too dark to die
No Avatar Ich bin der Heerführer des Winter Court, unterstehe Mab und bin ihr treu ergeben. Ich befehlige gigantische Armeen und doch bin ich außerhalb von Kriegszeiten durchaus meist allein unterwegs, denn wenn Mab etwas erledigt sehen will, das mehr Raffinesse erfordert, als ihr Winter Knight aufbringen kann, schickt sie für gewöhnlich mich. Ich bin im übrigen ein äußerst harter Gegner, in Magie und Kampf bewandert und ich verzeihe weder Respektlosigkeit noch Fehler. Ich glaube an die Überlegenheit von Härte, Konkurrenz, Intrige und Hinterhalt und bemühe mich um Effektivität, Perfektion und Disziplin.
Team (Admin) • 125 Beiträge seit 04.11.2016, 16:48 • Letzter Besuch: Vor 9 Stunden
too ambitious to die
No Avatar Lynn Parker ist eine aufstrebende junge Warden und ihre beiden Vorgesetzten haben stets ein Auge auf sie. Nicht etwa, weil sie bekannt dafür wäre, besonders viel Unsinn anzustellen, nein. Sie ist eine äußerst gute Magierin und versucht nahezu alles, um die Karriereleiter steil hinaufzuklettern – was sie nicht gerade zur fairsten Teamplayerin des Monats macht, wenn es um mögliche Konkurrenten geht. Auch wenn es darum geht, sich freiwillig mehr Arbeit aufzuhalsen, dann steht Lynn sicherlich auf der Liste ganz oben. Sie hat aber tatsächlich auch ein Talent, Nachforschungen anzustellen und komplizierte Fälle zu lösen. Ihr Fleiß und ihr Talent zahlen sich aus. Sie ist hartnäckig, intelligent und weiß ihre Talente geschickt einzusetzen. Im Laufe der Jahre hat sie sie ein Netz aus Informanten aufgebaut, was sie um so wertvoller für die Wardens und das White Council macht.
Team (Admin) • 42 Beiträge seit 09.08.2017, 17:32 • Letzter Besuch: Vor 9 Stunden
too nerdy to die
No Avatar Waldo Butters ist Jude, 30 Jahre alt und arbeitet als Gerichtsmediziner beim Chicago Police Department. Seinem Job kommt er am liebsten nachts nach. Dann gibt es die interessantesten Leichen, man hat Ruhe zum Arbeiten und kann dabei so laut Polka hören, daß es in der ganzen Leichenhalle schallt. Dabie trägt er meistens blaue Scubbs und natürlich seine heißgeliebten Häschenpantoffeln.
Wie man unschwer erkennen kann ist Butters ein kleiner Nerd, sehr intelligent, wißbegierig oder auch neugierig. Zum Oktoberfest tritt er immer als Ein-Mann-Polka-Kappelle auf in seinem eigens dafür konstruierten Anzug auf. Er fährt als Auto einen Plymouth Road Runner mit dem Nummernschild „MeepMeep“.
Team (Admin) • 593 Beiträge seit 20.11.2016, 19:38 • Letzter Besuch: Heute, 00:17
too outrageous to die
No Avatar Liam Moore, ehemals Detective der Mordkommission, nun strafversetzt zum Officer bei Special Investigations, ist eigentlich ein Magier mit Talenten im Bereich der Antimagie, Gedankenmanipulation, mentalen Beeinflussung und Emotionsbeherrschung. Er hat schon öfters die Grenzen der Gesetze der Magie überschritten, was ihn wohl zu einem Warlock macht. Dabei möchte er nur die Unschuldigen beschützen und hält den White Council (und die Wardens) für das wahre Übel dieser Welt.
Spieler • 105 Beiträge seit 16.08.2017, 11:04 • Letzter Besuch: Gestern, 06:32
too fast to die
No Avatar Cù Sìth, der Feenhund, ist ein Sidhe von Summer. Seine Loyalität gehört dem Königshaus. Als rechte Hand des Heerführers zieht er in den Krieg, übernimmt ansonsten aber auch die Aufgabe des Jagdmeisters und manchmal Leibwächters der Queen. Er ist außerordentlich schnell, hat einen stark ausgeprägt Geruchs- und Gehörsinn und eine Reihe messerscharfer Zähne. Mithilfe von Antimagie kann er sich und seine Leute vor magischen Angriffen schützen. Er kommuniziert über Telepathie und Körpersprache. Auch in der Welt der Menschen ist er Summer absolut loyal. Hier tritt er als Tarnung als Schäferhund auf.
Spieler • 77 Beiträge seit 14.04.2017, 06:31 • Letzter Besuch: Gestern, 06:32
too kaboom to die
No Avatar Harry Dresden ist ein Privatdetektiv und freier Berater von Special Investigations mit einem nicht zu verachtenden magischen Talent. Als Teenager nur knapp dem Todesurteil entgangen, da er das erste Gesetz der Magie gebrochen, steht er seitdem unter dem ‚Doom of Damocles‘. Die lauernde Bedrohung kann ihn dennoch nicht davor bewahren, sich mit seiner neugierigen Art und großen Klappe immer wieder in Schwierigkeiten zu bringen. Der verkappte Kavalier eilt jedem – vor allem den Damen – zur Hilfe, wenn man ihn braucht und würde für seine Freunde jederzeit durchs Feuer gehen. Er lebt mit dem Kater ‚Mister‘ und dem Geist des Intellekts ‚Bob‘ in einer Mietswohnung, inklusive Keller-Labor, in Chicago und betreibt ein eigenes Büro.
Spieler • 286 Beiträge seit 02.01.2017, 14:12 • Letzter Besuch: Gestern, 06:32
too crazy to die
No Avatar Lea – kurz für Leanansidhe – ist die rechte Hand der Winter Queen. Als hochrangige Sidhe verfügt sie über Magie und ist sogar die zweitmächtigste Fae des Winter Court. Durch einen Deal mit Margaret LeFay – Harry Dresdens Mutter – wurde sie zu dessen Patentante. Auch wenn es vielleicht nicht so scheint nimmt sie diese Rolle durchaus ernst – auf ihre eigene Art.
Sie beherrscht das Spiel mit den Worten und schließt auch gerne einmal einen Deal ab. Man wusste schließlich nie, wann man einmal einen Gefallen gut gebrauchen kann. Sollte sich einmal jemand, der einen Deal brach, ins Reich des Winters verirren jagt sie ihm gnadenlos mit ihren Hunden hinterher.
Kalt und grausam sind Eigenschaften die sie durchaus gut beschreiben, doch sie kann auch fürsorglich sein. Wie sie dies allerdings ausdrückt ist ebenso wie ihre Prioritäten und Moralvorstellungen ziemlich verdreht.
Spieler • 57 Beiträge seit 01.03.2017, 00:15 • Letzter Besuch: 24.09.2017, 20:47
too druckanfällig to die
No Avatar Kennt man ihn nicht, wirkt er harmlos und eher wie ein frecher Schuljunge, auch wenn seine menschliche Maske doch etwas zu alt für die Rolle des Schuljunges ist. Tarquin wirkt unbeschwert und befreit, so als nehme er wenig im Leben ernst und als wäre er kindisch oder unreif.
Dabei ist das einfach nur seine Methode, damit sein Gegenüber ihn unterschätzt. Hinter diesem Lächeln sitzt ein altes intrigantes Monster das nach Blut, Intrigen und Elend düstet. Er stammt aus der Zeit als Hollywood noch ein Sündenpfuhl war, so ist es nicht verwunderlich, ihn heute in Biancas Zirkel zu finden, als den intrigenspinnenden Diplomat.
Spieler • 27 Beiträge seit 25.06.2017, 14:48 • Letzter Besuch: 24.09.2017, 19:39
too assembled to die
No Avatar Der Greif Xalon, ein Mischwesen aus Raubkatze und Adler, ist der Heerführer des Summer Courts. In der Menschenwelt tritt er meist als schlanker Mann mit langen Haaren auf und ein Schäferhund ist oft an seiner Seite; der Feenhund Cu Sith. Der Greif hat die Fähigkeit, Tiere im Umkreis von 5 Meilen zu spüren und zu beherrschen. Er liebt die Natur und das Leben und dient seinen Königinnen treu und loyal. In der technisierten Menschenwelt kommt er nicht so gut zurecht.
Spieler • 42 Beiträge seit 14.04.2017, 15:57 • Letzter Besuch: 24.09.2017, 15:17
too righteous to die
No Avatar Donald Morgan ist ein 153-jähriger Magier und seit über hundert Jahren für die Wardens des White Councils tätig. Inzwischen bekleidet er den Rang eines Commanders. Als einer der fähigsten Kampfmagier kann er Erdmassen und Gestein nach seinem Willen formen und besitzt ein Talent für Antimagie. Das Leben hat aus dem loyalen Kämpfer einen verbitterten Kauz gemacht, dem die Einhaltung der Regeln über alles geht und der zwielichtige Magier wie Harry Dresden am liebsten köpfen würde.
Spieler • 173 Beiträge seit 22.12.2016, 13:00 • Letzter Besuch: 24.09.2017, 15:16
too underrated to die
No Avatar Der 48-jährige Otis Hobbs ist ein talentierter Alchemist und arbeitet doch 'nur' in der Poststelle des Hauptquartiers des White Councils in Edinburgh. Doch dort fühlt der Zwerg sich wohl, denn viele wichtige Informationen gehen über seinen Schreibtisch, die er an die Organisation Liberty – Revolutionäre in den eigenen Reihen – weitergibt. Dabei ist er absolut opportunistisch und steht nicht wirklich auf irgendeiner Seite. Die Gesetze der Magie gehören seiner Meinung trotzdem abgeschafft, damit er seine Familie endlich mit Pech verfluchen kann, wie sie es verdient haben.
Spieler • 7 Beiträge seit 28.08.2017, 13:14 • Letzter Besuch: 24.09.2017, 15:16


Mitglied suchen
Enthält:
Enthält: